Wettbewerb mit Präqualifikation, Gemeinde Köniz
2. Rang, 2017

Das Projekt schlägt trotz der unterschiedlich geforderten Wohnungsstandards eine auf den ersten Blick einheitliche Struktur für die Bebauung vor. Im Vordergrund steht das (Zusammen)-Leben einer vielfältigen Gesellschaft aus verschiedenen sozialen Schichten und unterschiedlichen Altersgruppen um einen gemeinsamen Hof. Bei genauerem Betrachten fällt aber auf, dass durch das Grundgerüst ein differenzierter Ausdruck geschaffen wird. Die länglichen Zeilenbauten und die zum Hof quergestellten multifunktionalen Kopfbauten setzten die Wohnungsstandards nicht nur durch unterschiedliche Wohnungsgrössen um, sondern schaffen besonders bei den Aussenraum- und den Erschliessungstypologien Variation. 


Weitere Beteiligte:
S2L Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich
Indermühle Bauingenieure GmbH, Thun
maaars architektur visualisierungen, Zürich